Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen
Toggle Grid

Nein zur Velostation

Nein zur Velostation: Jetzt braucht es ein neues und vor allem finanziell überzeugenderes Projekt

Der Sonderkredit von 19,26 Millionen Franken zur Velostation an der Reuss wurde mit 52,36 % von den Stadtluzernerinnen- und Stadtluzerner abgelehnt. Dieses Resultat kam etwas überraschend, wenngleich das Nein für Die Mitte Stadt Luzern nachvollziehbar ist. Mit rund 20 Mio. Franken wäre es ein sehr teures Projekt gewesen und der Vorwurf einer „Luxusvelostation“ stand schon länger im Raum. In der Mitte Stadt Luzern gab es intensive Diskussionen, auch schon 2019 im Vorfeld zum Projektierungskredit. Aus der heutigen Abstimmung geht nun hervor, dass dieses Projekt bzw. das Thema „Veloabstellplätze“ finanziell ressourcenschonender ausgestaltet werden muss.

Der Stadtrat schreibt in seiner Medienmitteilung, dass rund um den Bahnhof Luzern bereits 3200 Veloabstellplätze vorhanden sind und die Auslastung dieser hoch sei und der Bedarf an weiteren Abstellplätzen vorhanden sei. Das sieht auch die Mitte Stadt Luzern.

Klar ist auch, dass sich der Bedarf an weiteren Veloparkplätzen in den nächsten Jahren erhöhen und der neue Durchgansbahnhof viele Veränderungen mit sich bringen wird. Das Nein öffnet den Weg für Alternativen, um die Situation von neuen Veloparkplätzen im Gebiet Altstadt bzw. Bahnhofstrasse anzugehen. Die Mitte Stadt Luzern wird sich aktiv in die Lösungsfindung einbringen.

Ansprechpartner

Engagiere dich

Wir nutzen Cookies für ein besseres Nutzererlebnis.

Akzeptieren